Home > Archiv >

Presse und Mitteilungen 2010

  • Verleihung der Universitätsmedaille an ISHIBASHI Hiroshi

    Universitätsmedaille der Ruprecht-Karls-UniversitätAm 26. November 2010 wurde Herrn ISHIBASHI Hiroshi, Präsident der Ishibashi Foundation, in Tokyo die Universitätsmedaille der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg verliehen. Die Universität Heidelberg zeichnete damit Herrn Ishibashi für sein Engagement aus, Internationalisierung, Entwicklung von Qualität in Lehre und Forschung und den japanisch-deutschen Wissenschaftsaustausch vorangetrieben zu haben. [mehr ...]

  • International Institute for Asian Studies (IIAS) Newsletter
    East Asian art history reconsidered
    A report on the conference Living Legacies
    The conference Living Legacies took place in the heat of Heidelberg’s summer, attracting more than 180 participants. Its subtitle The History of East Asian Art Reconsidered promised an informative and self-reflexive presentation of the discipline. The conference program covered material from Bronze Age bronzes to contemporary Korean mosaics, an international range of subjects and speakers showcasing how inter-disciplinary and international East Asian Art History presents itself as a discipline. Held in honor of Lothar Ledderose, the conference title Living Legacies referred to East Asian Art History’s subjects, and could be associated as well with the lasting legacy of Lothar Ledderose’s work at Heidelberg. [zum Artikel des IIAS Newsletter]
  • Internationale Stiftung Preis Balzan
    Interview mit Lothar Ledderose:
    Chinesische Schrift – Faszination in 70.000 Zeichen
    Der Balzan Preis für Kunstgeschichte Asiens 2005 trägt maßgeblich dazu bei, das Reich der Mitte zumindest kulturell ein Stück in das europäische Abendland zu verlagern. Denn mit dem Prestige und der finanziellen Unterstützung des Balzan Preises setzte der Preisträger, Kunsthistoriker und Ostasien-Experte Prof. Dr. Lothar Ledderose, zwei bedeutende Projekte um, die zwischen den Kulturen vermitteln. Neben einem Kolloquium zur Förderung junger Wissenschaftler war dies die Organisation der Ausstellung "Das Herz der Erleuchtung – Buddhistische Kunst in China 550-600" von Oktober 2009 bis Januar 2010 im Museum der Ostasiatischen Kunst in Köln. [zum Interview]
  • Rhein-Neckar-Zeitung vom 7./8. August 2010
    Ostasiatische Kunstgeschichte etabliert
    Ausstellung würdigt den Kunsthistoriker Dietrich Seckel
    Mitarbeiter des IKO erarbeiten eine Ausstellung zum Gedenken an den Institutsgründer Prof. Dr. Dietrich Seckel. [zum Artikel der RNZ]
  • Rhein-Neckar-Zeitung vom 27. Juli 2010
    Ostasiatische Kunst
    Internationale Konferenz zu Ehren von Lothar Ledderose

    Renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt treffen sich auf der Konferenz Living Legacies: The History of East Asian Art Reconsidered zum gemeinsamen Austausch. [zum Artikel der RNZ]
Verantwortlich: SH
Letzte Änderung: 16.08.2013
zum Seitenanfang/up